Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nun auch offiziell: Der Lenz ist da.
    Während die Meteorologen den Frühlingsanfang traditionell aus Handhabungsgründen auf den 1. März setzen, startet dieser, und dies weiß eigentlich jedes Kind, naturgemäß offiziell am 21. März. Die Astronomen können uns sogar die exakte Uhrzeit nennen, an welchem die Sonne den tatsächlichen Frühling einleitet. In diesem Jahr ist es um 11:28 Uhr soweit.


    Was bedeutet Frühling?
    Zuerst denken wir Gärtner an das wiederaufkeimende Vogelgezwitscher, die aufblühenden Narzissen oder an die ersten angenehmeren Sonnenstrahlen. Für manchem beginnt der Frühling auch mit einem guten Bier und einer gegrillten Wurst auf seiner Terrasse. Doch genaugenommen steckt ein wenig mehr hinter dem Begriff "Frühling".





    Einfach und kurz zusammengefasst ist der Frühlingsanfang nichts anderes als die sogenannte Tag- und Nachtgleiche. Das bedeutet, dass der Tag und die darauffolgende Nacht vollkommen gleichlang sind und ab diesem Tag mit jedem weiteren Tag die Tage immer länger und die Nächte immer kürzer werden. Der Frühling endet mit der Sommersonnenwende, die am 21. Juni den Sommer einläutet.



    Bildquelle: Wikipedia, CC BY-SA 3.0 DE

Kommentare 0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.