News

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) scharf geschaltet. Bitte beachtet daher die Datenschutzerklärung unserer Webseite.
  •       

    19

    Mai

    • Liebe Gartenfreunde,


      wie in jedem Jahr, wird es auch in diesem wieder Großeltern und Enkel, Väter und Töchter, Mütter und Söhne geben, die sich eine oder mehrere Zecken einfangen werden. In vielen Fällen geht die Begegnung mit der "gemeinen" Zecke glimpflich aus, doch in vielen anderen Fällen übertragen Zecken gefährliche Krankheiten. Eine davon ist die Viruserkrankung FSME/Frühsommer-Meningoenzephalitis. Für die FSME gibt es keine Medikamente, keine Behandlung.


      Der einzig wirksame Schutz ist die Impfung!


      Wenn ihr euch regelmäßig im Grünem aufhaltet - und dazu gehört auch die Wiese des Kleingartens, dann lasst euch von eurem Hausarzt beraten und impfen. Alle Risiken der Impfung sind vertretbarer als FSME.


      Euren Garten könnt ihr durch regelmäßiges Rasenmähen, und zusätzlich durch kleingärtnerisch-zugelassene Hilfsmittel aus dem Baumarkt/Gartencenter verhältnismäßig zeckensicher machen. Lasst euch beraten. Für Hunde gibt es beim Tierarzt spezielle Halsbänder, die nicht