News

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) scharf geschaltet. Bitte beachtet daher die Datenschutzerklärung unserer Webseite.
  •       

    20

    Jun

    • Hallo Gartenfreunde,


      aus den Nachrichten habt ihr es bestimmt bereits erfahren: Essen leidet dieses Jahr besonders stark am Eichenprozessionsspinner. Teilweise mussten verschiedene Bereiche (Kindertagesstätten, Hundewiesen u.a.) evakuiert werden. In diesem Artikel erfahrt ihr ein wenig mehr zum Thema und ich gebe euch Tipps, wie ihr euch am besten verhaltet, wenn ihr auf ein Nest dieser gefährlichen Raupenart stoßt.



      Was ist der Eichenprozessspinner?

      Es handelt sich hierbei um eine eigentlich harmlose Nachtfalterart (Mottenart). Lediglich dessen Nachwuchs, also die Raupen sind sehr gefährlich. Die Raupen lösen beim Menschen und bei Tieren eine Raupendermatitis aus.


      Der Name verrät es, die Raupen des Eichen-Prozessionsspinners befallen hauptsächlich Eichen, gelegentlich – insbesondere in starken Befallsjahren – aber auch an einigen anderen Baumarten, insbesondere an der Hainbuche. Da Eichen glücklicherweise nicht zu den typischen Kleingartenbäumen gehören (diese sind im