Verbotene Pflanzen im Kleingarten

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) scharf geschaltet. Bitte beachtet daher die Datenschutzerklärung unserer Webseite.

Liebe Mitgärtner, bitte beachtet, dass das Einpflanzen in den Boden der nachfolgenden Pflanzen nach dem Bundeskleingartengesetz (BKleingG) nicht im Kleingarten erlaubt ist. Selbstverständlich dürfen sie in freistehenden Blumentöpfen, beispielsweise auf der Terrasse, stehen.



Nadelbäume, Laubbäume, Sträucher


Tannen, Zedern, Lärchen, Eiben, Fichten, Kiefern, Wacholder, Scheinzypressen, Lebensbäume, Mammutbäume, Affenschwanzbäume, Eiche, Birke, Ahorn, Esche, Erle, Buche, Weide, Kastanie, Walnuss, Pappel, Gingko, Eberesche



Deck- und Blütensträucher


Goldregen, Hasel, Zierapfel, Hartriegel, Zierkirsche, Erbsenstrauch, Essigbaum



Wirtspflanzen für Krankheitserreger


Felsenbirne, Scheinquitte, Haferschleihe, Bocksdorn, Feuerdorn, Rotdorn, Weißdorn, Zwergmispel, Wacholder, Korkenzieherweide, Mandelbäumchen, Weymuths-Kiefer



Angaben ohne Gewähr, da die Liste aufgrund sich ständig erneuernder Erkenntnisse überarbeitet wird.



© 2018 Mic, Fachberater GBV-Steele-Mitte e.V