Gartenbauverein Steele-Mitte e.V.

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) scharf geschaltet. Bitte beachtet daher die Datenschutzerklärung unserer Webseite.
  •       

    09

    Okt

    • Liebe Vereinsfreunde,


      am 31.10.2020 wird in allen Anlagen das Wasser für den Winter abgedreht und in allen Lauben vom Vorstand der Strom abgelesen; parallel dazu finden in allen Anlagen allgemeine Gemeinschaftsarbeiten (u.a. Hecken) statt.


      Begin: ab 9 Uhr.



      BITTE BEACHTET die Maskenpflicht und den notwendigen vorgeschriebenen Abstand; nicht mehr als notwendig viele Personen auf einer Ecke und statt Händeschütteln reicht auch ein freundliches Wort.


  •       

    14

    Jun

    • Liebe Isingerberger,


      ab dem 4. Juli 2020 werden an den Parkplätzen Absperrungen angebracht. Weitere Informationen erhaltet ihr von euren Obleuten und im Schaukasten der Anlage (siehe Bildanhang).


      Desweiteren bitten wir euch die jeweils kommunalen/landesweit vorgeschriebenen Abstandsregeln einzuhalten; momentan gibt es keinen Aufenthalt im Vereinsheim.


      Der Vorstand



  •       

    19

    Mai

    • Liebe Isingerberger,


      ab Samstag, den 23. Mai 2020, beginnen in der Anlage Isingerberg die regelmäßigen Gemeinschaftsarbeiten - natürlich mit den entsprechenden, in Essen gültigen, Auflagen wie zum Beispiel den Abstandsregeln.


      Weitere Informationen erhaltet ihr aus den Schaukästen und von euren Obleuten und dem Vorstand vor Ort.




      Bleibt xund ...


  •       

    19

    Mai

    • Liebe Gartenfreunde, liebe Isingerberger,


      bitte beachtet, dass das Befahren der Gartenanlage Isingerberg nur mit vorheriger Absprache mit dem Vorstand, bzw. den Obleuten und auch nur in dringenden Fällen erlaubt ist (siehe Aushang). Habt auch acht, dass ihr nicht die Feuerwehrzufahrt zuparkt (siehe Aushang).


      Der Vorstand



  •       

    03

    Mai

    • Wie bereits in 2019 sollte auch in diesem Jahr erneut die Hecke (Isingerberg) gemeinsam geschnitten werden. Corona machte einen Strich durch die Rechnung. Darum beachtet bitte den folgenden neuen, voraussichtlichen Termin; werft einen Blick in den Schaukasten und haltet euch bei euren drei Obleuten und dem Vorstand auf dem Laufenden.


      Voraussichtlicher Termin: 30. Mai 2020




  •       

    12

    Apr

    • Liebe Gärtner, liebe Vereinsfreunde,


      der Gartenbauverein Steele-Mitte wünscht euch allem ein frohes und friedliches Osterfest. Viele feiern dieses Jahr alleine, aber denkt immer dran: Niemand ist wirklich alleine, denn im Gedanken sind wir bei all jenen, die Ostern 2020 zuhause bleiben.


      Frohe Ostern ... und bleibt xund,

      euer Vereinsvorstand


  •       

    03

    Apr

    • Liebe Gartenfreunde, liebe Vereinsmitglieder,


      „In diesen besonderen Zeiten“ … eine Einleitung, die wir in diesen besonderen Zeiten öfter hören als es uns lieb ist. Die Nachrichten zeigen uns jeden Tag den Schrecken und die bevorstehenden Auswirkungen des Corona-Virus einschaltquotenfördernd unnötig aufs Neue. Keine Frage, das Virus ist schrecklich und die Angst vor Arbeitslosigkeit oder gesundheitlicher Einschränkung beschäftig einige von uns, aber manchmal brauchen Menschen auch gute Nachrichten und das hier ist eine davon …


      Die Osterglöckchen blühen auf, die ersten Blätter und Knospen an den Obstbäumen wachsen heraus, es summen wieder Hummeln, und aus den Sträuchern und Gebüschen hören wir das Gezwitscher der schönsten Vogelpaare in unseren Gartenanlagen.




      Darüber hinaus lohnt sich dieses Mal aber auch ein Blick in den Nachthimmel …


      Ab dem 15. April bis hin zum 30. April 2020 könnt ihr ein Naturschauspiel erleben, das ohne Corona wahrscheinlich kaum Beachtung finden würde. Die Erde durchfliegt einen alten Kometenschweif und für die nächtlichen Beobachter bedeutet das: Sternschnuppen.


      Zwischen 22 Uhr und 4 Uhr kann man pro Stunde, schaut man in den nördlichen Himmel zum Sternbild „Leier“, immer wieder ein paar vereinzelte Lichtkugeln sehen, die mit rund 50km pro Sekunde in der Erdatmosphäre verglühen; dieses Glühen und den damit verbundenen Schweif ist das was wir als Sternschnuppe sehen. Basierend auf den Namen des Sternbildes Leier haben diese regelmäßig wiederkehrenden Sternschnuppen die Bezeichnung „Lyriden“ bekommen. Ab 22 Uhr geht es also los – mit vereinzelten Sternschnuppen, in den frühen Morgenstunden sind die Bedingungen für das Beobachten am besten.


      Am 22. April (nachts) ist das Maximum erreicht; dann sehen wir bis zu 20 Lyriden pro Stunde. Das ist natürlich nicht vergleichbar mit den Geminiden im Dezember (bis zu 120 Schnuppen pro Stunde) und den eindrucksvollen Perseiden im August (100 pro Stunde), aber in diesen „Besonderen Tagen“, so hoffe ich, bringt euch jede einzelne Sternschnuppe ein kleines Licht …



      In eigener Sache, und ... bleibt gesund,

      Michael